home | aktuell | cosmedin | solo | banda | konzerte | höhlenkonzerte | unterricht | projekte | drum circles | cd dvd | videos | echo | bio | kontakt

 

Konzerte

 
"Diese Musik ist ebenso rhythmisch wie filigran, atmosphärisch dicht und von spiritueller Tiefe. Spannungsvoll spielt Christoph Haas mit Dissonanz und Harmonie, transparent schweben die Obertöne noch lange im Raum. Ein so spirituell dichter Konzertabend ist selten." (Südwestpresse)
 
Corona-bedingt können alle Konzerte bis auf Weiteres nicht stattfinden.
 
Sonntag, 3. Mai, 11 Uhr, Klosterkirche Hane, Klosterhof 4 A, 67295 Bolanden:
Gesänge der Hildegard von Bingen und Texte aus ihren Briefen und Visionsschriften
Ensemble Cosmedin

Das Konzert wurde abgesagt.
 
Samstag, 9. Mai, 18 Uhr, Augsburg, Dom:
"Venite ad aquas"
Psalmenvertonungen des 5. bis 11. Jahrhunderts aus Mailand, Paris, Toledo, Sankt Gallen
Ensemble Cosmedin
 
Sonntag, 17. Mai, 18 Uhr, Würzburg, St. Stephan:
"Venite ad aquas"
Psalmenvertonungen des 5. bis 11. Jahrhunderts aus Mailand, Paris, Toledo, Sankt Gallen
Ensemble Cosmedin
Karten an der Abendkasse
 
Samstag, 20. Juni, 19.00 Uhr:
Höhlenkonzert
Christoph Haas, Gabriele Dalferth, Banda Maracatú, Rudi Walter
 
Sonntag, 28. Juni, 18 Uhr, 73728 Esslingen/N, Franziskanerkirche, Franziskanergasse:
Aus der Liebe leben
- Gesänge aus der Blütezeit des Esslinger Franziskanerklosters und Texte von Klara und Franz von Assisi -
Ensemble Cosmedin
Stephanie Haas (Gesang, Rezitation, Perkussion)
Christoph Haas (Rubeba, Tambura, Psalter, Perkussion)

Sakrale Gesänge aus der Blütezeit des Esslinger Franziskanerklosters, stimmig verwoben mit Texten aus dem Testament der Klara und den ‚Admonitiones’ des Franz von Assisi. Die Instrumentierung mit Langhalslauten, Streichpsalter, Röhrenglocken, Zimbel und Rahmentrommel öffnet eine neue Perspektive auf sehr Altes. Stephanie und Christoph Haas sind europaweit bekannt als Spezialisten für frühe Musik und exquisite literarisch-musikalische Programme. „Es ist schlicht eine Sensation, wie das Ensemble Cosmedin die Spiritualität des Mittelalters in ein Hörereignis schwebender Gegenwärtigkeit verwandelt. Ein Musizieren von derart magischer Intensität, dass mittelalterliche Musik wie ein direkter Vorläufer moderner Hörerfahrungen wirkt. Askese und Ekstase fusionieren hier zu einer Musik, die beides in Balance hält. Das Ensemble Cosmedin führt so musikalisch einen inspirierten Dialog, nicht nur zwischen den Zeiten, sondern auch zwischen den Kulturen. Was dabei erscheint, ist das Angebot einer sinnlichen Askese. Dass das keine Armut bedeutet, sondern einen unendlichen Reichtum zugänglich macht, das wird hier – so körperlich wie spirituell – in jedem Augenblick erfahrbar." (Thomas Milz)
Eintritt: 12.-
Die Zahl der Sitzplätze im hochgotischen Chor der Franziskanerkirche ist begrenzt. Es empfiehlt sich, Karten im VVK zu erwerben (ab 28.5. bei Provinzbuch Esslingen, Küferstr. 9, Tel. 0711-352738).

 
Samstag, 18. Juli, 18.00 Uhr:
Höhlenkonzert
Christoph Haas, Gabriele Dalferth, Banda Maracatú
 
Samstag, 25. Juli, 18 Uhr, Stuttgart-Zuffenhausen, Zehntscheuer:
Sommertrommelfest
mit Auftritten von Banda Maracatú und Freundeskreis, Beiträgen der Unterrichtsgruppen und großem Drum Circle im Zehnthof, zu dem alle eingeladen sind, die Freude haben am gemeinsamen Musizieren. Dazu bitte eigene Instrumente mitbringen. Für Speis und Trank sorgt der HHC. Der Eintritt ist frei.
 
Samstag, 22. August, 17.00 Uhr:
Höhlenkonzert
Christoph Haas, Dorit Paul, Robert Lang (Musik), Manfred von Bebenburg (Bildprojektionen)
 
Freitag, 28. August, 20 Uhr, St. Ulrich/Bollschweil, Klosterkirche:
Ad Fontes - Zu den Quellen
Psalmenvertonungen des 5. bis 11. Jahrhunderts aus Mailand, Paris, Toledo, Sankt Gallen
Ensemble Cosmedin
 
Sonntag, 11. Oktober, 18 Uhr, Ludwigsburg, Friedenskirche, Stuttgarter Str.42:
Klanghimmel - ein Raumklangkonzert
Christoph Haas und Ensemble

Aus der Stille entstehen Klänge von betörender Schönheit. Sie bewegen sich vielstimmig durch den Raum, formen sich zu energiegeladenen Klangflächen, weit ausschwingenden Melodien und kraftvoll pulsierenden Rhythmen. Auf den Emporen, im Altarraum und im Schiff der Friedenskirche entfalten sich atmende Klanglandschaften, die dem Hören weite Räume öffnen. Christoph Haas gehört zu den profilierten Musiker-Komponisten der Gegenwart. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit der Beziehung zwischen Klang und Architektur. Tiefer Respekt vor der Überlieferung verbindet sich bei ihm mit unstillbarer Entdeckerfreude. Seine ganz eigene Musiksprache zeichnet sich aus durch hohe Klangsensibilität, tänzerische Rhythmik und enorme Dynamik.

Videos zum "Klanghimmel"

Die Mitwirkenden: Christoph Haas (Gong, Gongdrum, Musikbögen, Muschelhorn, Psalter, Komposition/Regie), Stephanie Haas (Gesang), Dorit Paul (Klarinette, Perkussion), Ulrike Köhler (Violine), Katja Putnings (Koto, Tambura, Monochord, Perkussion), Grit Berenz (Perkussion), Robert Lang (Perkussion). Lichtgestaltung: Utz Pampel.

Besucher bisheriger Klanghimmel-Konzerte: „Klänge, die ich vorher noch nie gehört habe und Bilder vor meinen Augen, die ich noch nie gesehen habe!“ „Ein unglaublicher Reichtum an Obertönen.“ „Schwingungen, die jede Zelle ins Vibrieren brachten.“ „Tief beglückend!“ „Danke für dieses wunderbare Erlebnis.“ „Ein faszinierendes Hörerlebnis: meditativ und rhythmisch, experimentell und spirituell.“
Eine Veranstaltung der Citykirche Ludwigsburg/artund weise in Kooperation mit der Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg.
Eintritt: 16.- /ermäßigt 12.-, VVK: www.easyticket.de

 
Samstag, 31. Oktober, Gomadingen, Martinskirche:
Meister Eckhart: "Liebe kennt kein Warum"
- Musik und Texte der Mystik -
19.30 Uhr Einführung: Meister Eckhart und Martin Luther (Prof. Dr. Günter Bader)
20 Uhr Konzert Ensemble Cosmedin
 
Sonntag 8. November, 18 Uhr, Stuttgart, Theaterhaus:
"Siehst du, so geht's in der Welt"
- Grimms Märchen für Erwachsene -
Stephanie Haas liest, Christoph Haas musiziert
Karten: www.theaterhaus.com, Reservierung unter 0711-40207-20 /-21 /-22
 
Samstag, 28. November, 20 Uhr, Stuttgart, Kulturwerk, Großer Saal, Ostendstr. 106 a:
"Do that funky Samba thing"
Christoph Haas & BANDA MARACATÚ

Pulsierende Trommelwelten voll kraftvoller Rhythmen und betörender Melodien. Energiegeladene Musik, hinreißend sinnlich und sehr tanzbar! Brandneue Uraufführungen und das Beste aus dem Banda-Repertoire. Conga und Kalimba, Djembe und Berimbao verweben sich mit mehrstimmigem Gesang zu magischen Momenten. Der Komponist und Arrangeur Christoph Haas gilt als einer der profiliertesten Perkussionisten der Gegenwart. Aufgewachsen mit klassischer europäischer Musik studierte er in Westafrika, Lateinamerika und Südindien die großen Rhythmuskulturen der Welt. Aus diesen Einflüssen gestaltet er einen neuen Stil mit einem ganz eigenen Sound. “Diese Musik ist einzigartig: beschwingt, leicht und kraftvoll, dabei tiefgehend und meditativ. Es war ein phantastisches Konzert! Ich bin noch ganz beseelt davon.“ "Ein wundervoller Abend war das! Ohne Umwege in den Bauch gegroovt, aber genauso - vor allem bei den Balladen - das Herz berührt. Die Lieder gingen in die Tiefe, waren voll Lebendigkeit und Leichtigkeit. Freude pur!" „Wunderschön, einfach nur genial!“ "Ein Fest, so kraftvoll und lebendig im Zusammenklang der Rhythmen und im Zusammenschwingen. Ein Genuss!"
VVK: www.kulturwerk.de, info@kulturwerk.de

 
Donnerstag, 31. Dezember, 22 Uhr, Stiftskirche, Herrenberg:
Konzert zum Jahresausklang
Anima mea
Musik aus der Blütezeit der Klöster
Ensemble Cosmedin
 

Archiv vergangener Konzerte